Tierkommunikation Anima Mea

Seelengespräche mit Tieren

Spirit Animals

Akupressur bei Hund und Katze

Die Akupressur gehört zu den ältesten überlieferten Anwendungsformen und stammt aus der chinesischen Medizin.

Bei der Akupressur wird ein bestimmter Punkt mit Daumen oder zwei aufeinandergelegten Fingern ca. 30 Sekunden mit leichten Druck gehalten. Diese Punkte liegen auf sogenannten Meridianen, den Energiebahnen. Durch die Akupressur, also durch Massieren und Drücken der bestimmten Punkte, werden Blockaden gelöst und die Energie, die Lebensenergie Qi, kann wieder fließen. Dadurch stellt sich ein Gleichgewicht ein.

  • Der Stoffwechsel wird aktiviert (Nervensystem, Atemwege, etc.).
  • Entkrampfung der Muskulatur.
  • Die körpereigene Abwehr wird stimuliert.
  • Die Blutversorgung wird gefördert.

Die Akupressur ist eine Alternative zur Akupunktur. Die Selbstheilungskräfte werden auch hier aktiviert, sie kann unterstützend und begleitend zur Schulmedizin angewandt werden. 

Diese Art der Anwendung eignet sich vor allem bei sensiblen und ängstlichen Tieren, ebenso bei Katzen.

Nach der Akupressuranwendung ist es wichtig, dass das Tier Ruhe hat, um diese wirken zu lassen.

Akupressuranwendungen führe ich ausschließlich bei Ihnen zuhause durch, da dadurch Stress für das Tier vermieden wird.